Painting Techniken

Ging es im letzten Artikel noch um Customizing Grundlagen, starten wir mit diesem Tutorial so richtig durch und steigen tiefer in die einzelnen Themen und Techniken ein.

Eine der wichtigsten und häufigsten Sachen, die beim Customizing Anwendung finden, ist das Bemalen. 

Hier ist es zunächst einmal wichtig zu wissen, welche Farben zum Bemalen von Figuren sich am besten eignen. Acrylfarben auf Wasserbasis bieten Euch hier die größten Vorteile. Hersteller gibts hier viele gute wie zum Beispiel GreenStuff World, Vallejo, Scale75, Citadel,… 

Vallejo bietet zum Beispiel mit den Game Air, Model Air sowie der Mecha Serie Farben an, die speziell für Airbrush geeignet sind und bereits vorverdünnt sind. Dadurch sind diese aber auch weniger pigmentstark als Beispielsweise die normalen Game oder Model Farben.

Jeder Hersteller und jede Linie der einzelnen Hersteller hat seine vor und Nachteile. Vallejo Mecha sind beispielsweise speziell für Metall Bemalungen wie Rüstungen, Waffen oder Roboter geeignet. Diese sind auch etwas stoß- und kratzfester als andere Acrylfarben. 

Vallejo und Greenstuff haben sehr gute Metallfarben und Citadel und Scale75 sind sehr pigmentstark und deckend. 

Wie Ihr Metallfarben am Besten anwendet und zum Beispiel einen Metallic Lackierung wie bei einem Iron Man erzielt, zeige ich euch in einem weiteren Tutorial.

Ihr könnt eine Figur in kompletten neuen Farben erscheinen lassen, so wie ich es bei dieser Figure hier gemacht habe

Oder Ihr arbeitet mit den Grundfarben einer Figur und peppt dies auf wie in diesen Beispielen 

Das Repainten einer Figur könnt Ihr sowohl mit einer Airbrush, per Hand oder mit dem Pinsel machen.

In diesem Tutorial will ich zunächst auf die Arbeit mit dem Pinsel eingehen und Euch verraten, welche Techniken hier hier speziell einsetzten könnt, um ein Repaint wie bei dem Greedo oder Baraka zu erzielen. Jeder bekannte Hersteller von Acryl Farben bietet auch Washes und Glazes zum kaufen, allerdings könnt Ihr diese auch selber mit Euren vorhandenen Farben mischen. In den Einzelnen Schritten erkläre ich euch wie. 

Vor dem Bemalen der Figure solltet Ihr auf keinen Fall vergessen diese zunächst zu Waschen, um den Mold Release von der Figure zu entfernen.

Wenn die Figur quietsche sauber ist, könnt Ihr mit dem ersten Schritt anfangen. 

  1. Wash

Ein Wash wird benutzt, um einer Figur mehr Kontrast und Schatten/Tiefe zu geben. Hierzu wird die Wunschfarbe für den Wash mit einem Medium wie Beispielsweise einem Mix aus Airbrush Thinner + Flow Improver von Vallejo oder dem Master Medium von Greenstuff stark verdünnt, bis diese leicht transparent und sehr flüssig wird. Ich Wähle hier immer das Verhältnis von 1:5:5 (1 Tropfen Farbe, 5 Tropfen Airbrush Thinner, 5 Tropfen Flow Improver) bei normalen Acryl Farben oder 1:3:3 bei speziellen Airbrush Farben, da diese schon vorverdünnt sind. 

Nehmen wir als Beispiele die Baraka Figure. Einen hellen Hautton wie hier könnt Ihr gut mit einem braun/schwarz Wash bearbeiten. 

Der Wash wird auf alle Stellen der Figur aufgetragen, wo dieser Farbton mehr Kontrast erhalten soll.  

Dadurch, dass der Wash transparent ist, wird der Grundton nur leicht beeinflusst und abgedunkelt. Jedoch fließt der Wash – da die Farbe so stark verdünnt ist – in die tieferen Stellen des Objekts und setzt sich dort ab und verdunkelt diese umso stärker.

Diesen Prozess könnt Ihr an anderen Stellen der Figur mit der passenden Washfarbe fortsetzen. 

Bevor Ihr die Figur weiter bearbeitet, sollte der Wash vollständig getrocknet sein. Ich warte meist um die 2h bevor ich die Figur weiter bearbeite. 

Ihr könnt die Figur nun so dunkel lassen, oder die Figur mit einem feuchten Stofftuch über die Oberfläche leicht abwaschen. Hierbei nicht zu feste drücken, damit ihr die Farbe des Washes, die sich in den Vertiefungen abgesetzt unberührt last. Ich persönlich belasse es meist dabei. Testet hier aber gerne selber und schaut welches Ergebnis euch besser zusagt. Solltet Ihr nach dem Abwaschen unzufrieden sein, könnt Ihr den Wash einfach nochmal erneut Auftragen. 

  1. Dry Brush

Die Dry Brush Technik dient dazu, Highlights auf einem Objekt aufzutragen.

Hierzu benutzt Ihr am besten einen alten Pinsel und unverdünnte Farbe. Wählt hier einen wesentlich helleren Ton als den Grundton.

Ihr nehmt mit dem Pinsel die Farbe auf, streicht 99% auf einem Papiertuch ab, sodass auf dem Pinsel nur noch wenig Farbe ist. Geht mit dem Pinsel über euren Fingernagel und testen ob die Farbmenge auf dem Pinsel passt: Zuviel Farbe auf dem Nagel bedeutet, zuviel Farbe auf dem Pinsel. Wenn Ihr die Farbe nur leicht auf Eurem Fingernagel seht, könnt Ihr an der Figur fortfahren. 

Hierzu streicht Ihr leicht und mit wenig Druck über die erhobenen Stellen der Figur oder des Objekts um die Highlights dort zu setzen wo das Licht am ehesten darauf fallen würde. Sollte Euch das Ergebnis noch zu dunkel sein, könnt ihr den Vorgang beliebig wiederholen, bis Ihr das gewünschte Ergebnis erreicht habt.. 

  1. Glazing

Mit dieser Technik verbindet Ihr nun die Übergänge zwischen den Schatten, der Grundfarbe und den Highlights um fließende Übergänge zu bekommen. 

Wie beim Wash könnt Ihr auch den Glaze selber mischen. Der Glaze wird allerdings noch stärker verdünnt und transparenter gemacht als ein Wash. Für den Glaze benutzt Ihr am besten die Farbe des Grundtons, oder mischt einen Ton zwischen Wash und Highlights.

Nun einfach den Glaze über die passenden Teile der Figur auftragen.

Eine weiter Technik um gleichmäßige und saubere Übergänge hinzubekommen ist das Feathering oder das Wetblending. Da diese beiden Techniken aber etwas aufwändiger sind gibt es zu beiden ein separates Tutorial.

  1. Versiegeln 

Zum Schluss solltet Ihr jetzt Euren Paintjob mit einem Varnish schützen und versiegeln. Ich bevorzuge es den Varnish per Airbrush oder Sprühdose aufzutragen, statt hier mit einem Pinsel zu arbeiten. Bei Metall setzte ich einen Gloss oder Seidenmatt Varnish ein und für alles andere einen Matt Varnish. 

Wie immer freue ich mich über Kommentare und Fragen, sowie Anregungen Eurerseits. 

Bleibt mir nur noch Euch viel Spass und Erfolg beim Malen zu wünschen! Good Painting! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: